Schafe waschen

By Fabienne Truffer | Allgemein

Kurz nach der Abalpung werden die Schafe geschoren, weil ja bald die ersten Lämmchen erwartet werden und es einfach viel sauberer ist wenn die Tiere nicht so in der Wolle sind.

Zudem ist den Schafen auch wohler, wenn sie nun in der tieferen Region nicht so in Wolle eingepackt sind;-))

Vor dem Scheren wird gebadet – fast wie beim Coiffeur!
Und so geht das vor sich:
image

 

Im Nachbarstall befindet sich diese luxuriöse Badeanlage, extra für die Tiere. Das Wasser ist angewärmt (ja tatsächlich) und mit natürlichem Badezusatz (Schmierseife und ein wenig Waschmittel)) angereichert.

 

 

 

image

 

Ho hopp und rein ins kühle Nass. Ganz so freiwillig gehen die Schafe nicht…..aber es führt kein Weg daran vorbei!

 

 

 

 

image

 

So geschafft, beim Aussteigen wird auch nochmals etwas geholfen.

 

 

 

 

 

 

image
Wie nasse Katzen….kräftig schütteln und dann fein an der Sonne trocknen lassen.

 

 

 

 

 

 

Vor der Punktierung wird besonders sorgfältig gewaschen. Wie hier beim Widdermarkt in Visp:

 

Im Trailer aus dem Film „Schneeweisse Schwarznasenschafe“ sieht man kurz wie Männer die Schafe baden. So ab der 5. Minute, falls du dir nicht alles ansehen magst….

Wir gehen nicht auf Punktierungen und haben nun einen professionellen Schafscherer. So brauchen die Tiere nicht mehr gewaschen zu werden.

About the Author

Fabienne Truffer lebt mit ihrem Mann, ihren zwei Mädchen und einer Herde Schwarznasenschafen in einem kleinen Walliser Bergdörfchen. Entdecke auch ihre Homepage: www.fadenkorb.ch

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen